Pferdemagazin

Pferdeernährung

Pferdeleckerlis selber backen

Möchten Sie Ihrem Pferd auch einmal etwas Gutes tun? Selbstgebackene Pferdeleckerli eignen sich nicht nur als besondere Leckerei für Vierbeiner, sondern auch als Geschenk für Pferdefreunde. Einfach in ein Einmachglas füllen, Schleife drum – fertig ist das selbstgemachte und individuelle Geschenk! Mit unserem Rezept gelingen die Leckerchen garantiert.

Sommerekzem beim Pferd

Das Sommerekzem war bisher nur bei nordischen Pferderassen wie Isländern oder auch Haflingern bekannt. Doch die Hauterkrankung betrifft auch andere Rassen – und das nicht nur zur Sommerzeit.

Hufpflege

Am alten Spruch „Ohne Huf kein Pferd“ ist durchaus etwas Wahres dran. Egal ob beim Stehen im Stall, auf der Weide, beim Ausritt oder auf dem Reitplatz: Die Pferdehufe werden rund um die Uhr belastet. Kleinste Fehlstellungen können verheerende Auswirkungen auf das gesamte Pferdeskelett haben. Dabei ist die richtige Hufpflege gar nicht so zeitaufwendig, wie viele Pferdefreunde denken. Eins ist besonders wichtig: Kontinuität.

Husten beim Pferd

Wenn das Pferd hustet und schnaubt, muss nicht immer eine Infektion der Grund sein. Oft sind die eleganten Vierbeiner auch einfach allergisch – gegen Heu bzw. den darin enthaltenen Staub und feine Schimmelpilzsporen. Ein Tierarzt kann herausfinden, ob es sich um eine einfache Infektion oder eine schwieriger zu behandelnde Allergie handelt.

Die richtige Pflege für das Pferd

Im Frühjahr und Herbst findet auch bei Pferden ein „Fellwechsel“ statt. Zwar sind die meisten Vierbeiner mit einem eher kurzen und pflegeleichtem Fell gesegnet, trotzdem benötigen nicht nur Mähne und Schweif tägliche Pflege.

Englisch oder Westernreiten?

Um entscheiden zu können, ob Englisch oder Westernreiten der richtige Reitstil für einen ist, muss man zu erst die Unterschiede zwischen den beiden Reitweisen kennen lernen.

Beste Sichtbarkeit beim Reiten für optimale Sicherheit

Ausritte mit dem Pferd können gerade im Winter besonders schön sein. Die unberührte Winterlandschaft lädt oftmals zu langen Ausflügen ein – da kann man schon mal die Zeit vergessen. Sobald die Dämmerung eintritt sollte man jedoch für eine gute Sichtbarkeit sorgen, um frühzeitig gesehen zu werden!

Pferdeflüsterer

Wer kennt es nicht – das erfolgreich verfilmte Buch „Der Pferdeflüsterer“. Die Handlung dreht sich um ein psychisch angeschlagenes Pferd , das aufgrund des aggressiven Verhaltens eingeschläfert werden soll. Der Pferdeflüsterer nimmt sich dem Pferd in der Geschichte an und versucht es mittels Geduld und speziellen Methoden der Kommunikation zu rehabilitieren.

Konsequenz in der Pferdeerziehung

Was viele Pferdefreunde nicht wissen: Pferdeerziehung geht zuerst vom Menschen aus und auch nur er kann die Beziehung zu seinem Vierbeiner positiv verändern. Pferde sind nicht wie wir Menschen einsichtig, sie kennen kein „falsches“ und „richtiges“ Verhalten und keine Moral. Sie werden niemandem folgen, weil sie ihn „mögen“ – ganz im Gegenteil.

Meistgelesene Beiträge

Hund Hunderassen

Kroatischer Schäferhund

Der mittelgroße, schwarze Hrvatski ovčar, wie der kroatische Rassehund in seinem Heimatland genannt wird, ist ein wahrer Allrounder, dessen Talente nicht nur im Hüten und Bewachen liegen, sondern auch auf dem Hundesportplatz. Darüber hinaus gibt der flexible Vierbeiner auch als Familienhund eine gute Figur ab.
Katze Katzenrassen

American Curl

Die American Curl ist eine Katzenrasse, die Aufmerksamkeit erregt: Ihre geschwungenen Ohren würden auch als ausgefallener Kopfschmuck, entworfen von einem modernen Designer, durchgehen. Beim Charakter der American Curl setzt sich ihr Hauskatzen-Erbe durch: Sie ist unverdorben, aktiv und menschenbezogen.
Katze Katzenrassen

Ragdoll

Eine Katze, die einer Lumpenpuppe ähnelt? Ganz und gar nicht! Die Ragdoll ist eine Katzenrasse für Freunde von Siam, Colorpoint und anderen Point-Katzen. Dabei überzeugen die sanften Riesen aber nicht nur durch ihr wunderschönes Fell, ihre außergewöhnliche Farbe und die leuchtend blauen Augen…

Neueste Beiträge

Hund Hundeerziehung

Welpen das Beißen abgewöhnen

Auch der niedlichste Welpe verfügt ab dem Alter von rund sechs Wochen über 28 Zähnchen, die er bereits wirkungsvoll zum Einsatz bringen kann. Zwar kann er mit den nadelspitzen Mini-Waffen nur unangenehm pieken und noch keine ernsthaften Verletzungen verursachen. Dennoch sollte jeder Hundebesitzer viel Wert darauf legen, dass sein Welpe eine Beißhemmung erlernt.
Hund Hundeernährung

Die Ernährung des Rottweilers

Als eine der ältesten Hunderassen Deutschlands und der Welt gehört der Rottweiler zu den Begleit-, Dienst- und Familienhunden. Dank seines selbstsicheren, nervenfesten und aufmerksamen Wesens fiel bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf, dass er sich ideal als Polizeihund eignet, wo er bis heute eingesetzt wird. Oft hört man über den – zu Unrecht – schlechten Ruf der Hunderasse.
Hund Hundeerziehung

Welpenschutz

Tapsige Pfoten, große Augen, fröhliches Toben: Welpen sind niedlich, keine Frage! Doch wickeln sie mit ihrem kindlichen Übermut auch spielend ältere Artgenossen um die Pfote? Und gibt es „Welpenschutz“ für junge Hunde? Hiervon scheinen zumindest zahlreiche Hundehalter auszugehen, die sich bei Begegnungen von jungen mit ausgewachsenen Vierbeinern auf den „Welpenschutz“ berufen. Dieser soll die Jungtiere vor Übergriffen älterer Artgenossen bewahren. Leider ist diese Annahme nicht korrekt – lesen Sie im Folgenden, was es mit dem sogenannten „Welpenschutz“ auf sich hat.